Spuren im 

 Passend zu einem Kurztrip auf die Nordseeinsel Langeoog bekam ich im Sommer 2017 von meiner Freundin Buchstaben-Sandformen geschenkt. Ich verbrachte viel Zeit am Strand und "schrieb" kleine Botschaften in den Sand.

 

Alles hat seine Zeit.

Die Short-Message Sandbuch­sta­ben sind von den Wellen und dem Wind davon getragen worden.


 


Während einiger Baumaßnahmen entstand die Idee, Beton zu verwenden.


Hierzu gesellten sich Buchstaben aus Bo­den­aus­gleichs­mas­se, die von der Struktur etwas feiner sind und einen leichten Glanz haben. Und auch die Sandförmchen wur­den durch Formen aus Silikon erweitert.


 



 



 
 
 
 
E-Mail
Anruf